A new sound in Human Resources

Fehlzeiten reduzieren

Fehlzeiten reduzieren

Eine hohe oder steigende Zahl an Fehlzeiten ist für ein Unternehmen zum einen natürlich ein Kosten- und Störfaktor. Zum anderen ist sie immer auch ein Signal für weiterreichende Probleme im Unternehmen. Fehlzeiten treten bei Krankheit auf, die entweder unabhängig vom Unternehmen ist, oder durch die Arbeitsbedingungen verursacht wird (physische oder psychische Belastungen, Arbeitsunfälle). Fehlzeiten werden aber auch verursacht, wenn Mitarbeiter aus persönlichen Gründen, z.B. familiäre Situation oder Persönlichkeitsstruktur, oder aus betrieblichen Gründen fern bleiben. Hier sollten die Arbeitssituation (z.B. auf Über- oder Unterforderung, Arbeitszeiten), der Führungsstil, eventuelles Mobbing oder auch die Stimmung im Unternehmen (herrscht z.B. Sicherheit bzgl. des Arbeitsplatzes, wie wird mit Fehlzeiten umgegangen, Umgang mit Elternzeitnehmern) analysiert werden. Neben Gesundheitsförderprogrammen, Maßnahmen zur Stressbewältigung und der Arbeitsplatzgestaltung sind ein aufgaben- und zielorientierter Führungsstil, eine systematische Möglichkeit der Mitarbeiter zur Mitbestimmung und Rückkehrgespräche wichtige Ansatzpunkte, um Fehlzeiten zu reduzieren.