A new sound in Human Resources

Qualität sichern

Qualität sichern

Neben organisationalen Aspekten, die wichtig sind um Qualität im Unternehmen zu sichern und zu verbessern, werden z.B. im EFQM-Modell 2010 (Modell der European Foundation for Quality Management) auch viele „weiche“, die Mitarbeiter eines Unternehmens betreffende Faktoren genannt. (Vgl. im Folgenden: EFQM Publications (2009): EFQM Modell 2010, Brüssel, 2009, S. 9ff) In den Grundprinzipien des Modells 2010 wird u.a. speziell auf den Führungsstil eingegangen. Führungskräfte sollen dynamisch handeln und flexibel reagieren, sie sollen die Bedürfnisse aller Interessengruppen bei der Planung zur Erreichung von strategischen Zielen einbeziehen und eine Kultur der Anerkennung und Einbeziehung leben. Dieses kompetente Handeln der Führungskräfte kann man durch Zielvereinbarungen und Kompetenzmodelle fördern. Wichtig ist auch der Blick auf die Mitarbeiter. Sie sollen ihre persönlichen Wünsche, Erwartungen und Ziele einbringen können, um engagiert und leistungsbereit für das Unternehmen handeln zu können. Neben einer Unternehmenskultur, die die Work-life-Balance der Mitarbeiter berücksichtigt, können auch Instrumente wie Zielvereinbarungen, Job-Rotation und Teamarbeit das Engagement der Mitarbeiter positiv beeinflussen. Alle Interessensgruppen sollen kreative und innovative Ideen in das Unternehmen einbringen können. Dazu ist es wichtig, richtig vernetzt zu sein. Job-Rotation und ein effektives Wissensmanagement sind hierzu wichtig, genauso wie soziale Netzwerke, Incentives oder evtl. ein Personalentwicklungsverbund.

Social Media

Immer mehr Unternehmen entdecken Social Media für sich und sind auf den sozialen Seiten des Internets präsent und aktiv. Die DAX-30 Unternehmen haben mehr als 200 Twitter Accounts.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess (Englisch: Continuous Improvement Process (CIP)) ist ein Prozess stetiger schrittweiser Verbesserungen, bezogen auf Produkt-, Prozess- und Servicequalität im Unternehmen.

Zielvereinbarungen

Das EFQM Excellence Modell fordert von Unternehmen, dass sie eine Unternehmenskultur schaffen, „die es erlaubt, wechselseitig nützliche Ziele für die Organisation und für die Menschen zu erreichen.“ (vgl. EFQM (2009), EFQM Excellence Modell 2010, Brüssel, 2009, S. 23)

Qualifizierung

Zum reibungslosen Ablauf von Geschäftsprozessen und zur Gewährleistung eines erfolgreichen Qualitätsmanagements in Organisationen stellt die Qualifizierung der Organisationsmitglieder einen entscheidenden Faktor dar.

Jobrotation

Mit Jobrotation bezeichnet man den systematischen Wechsel über Arbeitsplätze, Abteilungen oder Niederlassungen/Produktionsstätten hinweg.